Absichtlich, fehlerbehaftet oder aus Versehen?

Die ganze Welt ist voll von Menschen, die Folgen ihrer Handlungen beim besten Willen nicht abschätzen können. 8-jährige, die einen Klassenkameraden auf Schotter stolpern lassen und anschließend behaupten, sie hätten nicht wissen können, dass der sich das Knie aufschlägt. Auch ein Einsatzleiter der Polizei, der wirklich nicht absehen konnte, dass Demonstranten das Auffahren von Wasserwerfern als aggressives Verhalten empfinden könnten.

Ein Kommentar zum Zweck der Entschuldigung des Handelns der Polizei in Hamburg gibt an Shaw zu zitieren mit den Worten: „Die Fehler großer Männer sind der Trost der Schwachköpfe.“  Fragt sich jetzt: Ist Herr Dudde, Hamburg, ein „großer Mann“?

Jeder macht halt was –  mit oder ohne Verstand. Vor allem „große Männer“. Die kleinen Fehlerchen wird man ihnen doch nachsehen.