Wer weiß denn noch, was rinks und lechts ist?

Lieber Pelzmärtel,

seit ca. 50 Jahren wende ich mich gegen Ungerechtigkeit  und die Zerstörung der natürlichen Lebensbedingungen. Ich setze mich ein für bessere Löhne, bessere Renten, bessere Gesundheitsversorgung, bessere Schulen, bessere Nahrungsmittel, eine bessere Infrastruktur (Verkehrsmittel aller Art, bessere Versorgung mit Wasser und Abwasser, Gemeindebibliotheken, öffentliche Bäder … ).

Beständig werde ich deswegen – völlig schuldlos, allein wegen meiner freien Meinungsäußerung – in die linke Ecke gestellt.  [  😦  ] .

Bitte, lieber Pelzmärtel, hilf mir gegen die raffgierigen Eliten und ihre Meinungsdompteure. Geht das? Vielleicht helfen schon ein paar Streiche mit Deiner Reisigrute.

Christa

P. S. In meiner Kindheit kam am 11. November der Pelzmärtel („Bulzermärtel“). Er hatte ein dickes Buch bei sich, in dem meine guten und weniger guten Taten aufgezeichnet waren. Es gab dafür entweder eins mit der Rute oder Schokolade, Nüsse und Orangen aus dem Sack.

Advertisements