Urteil

Ich verlinke hier auf einen Artikel meines Lieblings-Juristen Prof. Dr. Thomas Fischer in der ZEIT. Er bespricht einen Fernsehfilm der ARD, den ich mir nicht angesehen habe, weil mein Programmheft mich zu einem Vorurteil  bzgl. des Films anstiftete.

Film, Darbietungsweise und Zuschauerbeteiligung leisteten anscheinend  genau das, was ich erwartet hatte: Die Erzeugung gesunden Volksempfindens auf  Grundlage der umfassenden Unkenntnis der Zuschauer.

Zur Nacharbeit von Thomas Fischer in der ZEIT