Glaube, Hoffnung, Liebe

siehe 1. Korinther 13:13, möglicherweise geschrieben von einem gewissen Herrn Paulus aus Tarsus, einige Jahre nach Beginn unserer Zeitrechnung

Ich bin wieder einmal auf eine Menschin gestoßen, die auf eine Welt der Liebe hofft, und glaubt, dass diese mit dem Sozialismus kommt. Weshalb man heute einiges für den Sozialismus tun muss: Plakate kleben, Marx lesen und Lenin, Faschos klatschen, die richtige Seite bewaffnen, Flugblätter verteilen respektive FB und/oder Twitter bedienen… . Dass sie das glaubt, darf sie nicht sagen, denn sie ist Religionskritikerin. Als solche ist man überzeugt – keinesfalls gläubig. Welten trennen sie von der „Wachtturm“-Verkäuferin auf der unschönen Seite des Münchner Hauptbahnhofs.

Weiterlesen „Glaube, Hoffnung, Liebe“

Werbeanzeigen