Wahlkampfmodus II

Zum ersten Mal in den  25 + x  Kommunal-, Landtags- , Bundestags- und Europa-Wahlen, in denen ich Blättchen verteilt habe, sind mir Menschen begegnet, die sich anscheinend als unterer Rand der  „Oberen Zehntausend“ begreifen. Wie kommt man darauf, wenn man mit Schaufel und Schubkarre vor seinem im Bau befindlichen Siedlungshäuschen steht, 80 – 100 m², und der vagen Hoffnung es vor dem Rentenalter bezahlt zu haben?

Meine Vermutung: Auch wenn einem noch nichts gehört, so  setzt man sich doch ab von den 40 %, die gegenwärtig froh sind, wenn es für die Anschaffung eines Drittwaschlappens reicht.