Mystik

Kürzlich wurde Daniele Ganser, Historiker,  als „Verschwörungsmystiker“ bezeichnet. Die Leute haben vielleicht nicht ganz unrecht, obwohl ich ihnen nicht unterstelle, sie wüssten was „Mystiker“ sind.

Sowohl im Christentum als auch im Islam werden als Mystiker diejenigen bezeichnet, die behaupten, jeder Mensch habe einen Zugang zur (göttlichen) Wahrheit. Der Papst und manche Religionsgelehrte hingegen behaupten,  die Wahrheit brauche die Vermittlung durch Experten.

In unserer  säkularen Welt sollte man deshalb ganz besonders misstrauisch sein gegenüber denjenigen, die behaupten, die Wahrheit sei etwas, das Experten und dem qualifizierten Personal vorbehalten ist.

Advertisements