Schenken heute

Wahrscheinlich sind in unserem Dorfladen nächste Woche die Lebkuchen alle. Sie werden jedes Jahr im Januar bestellt, im August geliefert und nur die weniger guten reichen bis zum 1. Advent. Da fängt man an vorausschauend zu denken.

Veränderungen
Vom Selbstgemachten zum Gekauften?
Vom mit Bedacht Gewählten zum Gutschein?
Der seuchenbedingte, fortschrittliche, digital ermöglichte persönliche Kompromiss 2021 bestimmt wahrscheinlich nicht allein bei mir die Zeit bis Weihnachten:

Gestalten und Beauftragen individualisierter Massenware wie
-Trinkbecher mit dem Bild von Opa
-thematische Fotobücher mit den besten der 10.000 Knipsereien der letzten 20 Jahre (seit Etablierung der digitalen Fotografie gibt es keine materielle Obergrenze mehr für die Produktion misslungener, mit dem besten Bearbeitungsprogramm nicht verbesserbarer Aufnahmen)
-selbst gestaltete Plakate, Kalender, Karten
Jahrbücher
-Familienfotos in besonderer Aufmachung
-Kleidung mit Monogramm (vom Bademantel bis zum Turnschuh)

Nicht zu vergessen:

GUTSCHEINE

Diese Lösung entdeckte ich schon vor langer Zeit, nämlich als Pubertier. Mein Meisterstück: eine selbstgestrickte Couchdecke aus Polyamid für meine Mutter nach einer Anleitung in der „Brigitte“. Als sich abzeichnete, dass sie wohl zum Geburtstag nicht fertig werden würde, fertigte ich angesichts meiner tatsächlichen Möglichkeiten ein Puzzle mit 6 Teilen an. Jeweils zum Geburtstag und zu Weihnachten überreichte ich ein Puzzleteil mit selbstgestalteter Glückwunschkarte. In der Tat: die Decke wurde zum dreijährigen Vorhaben und anders als (regierungs-)amtliche Vorhaben tatsächlich fertig.

Gutscheine sind heute, dem persönlichen Geldbeutel angepasst, an der Supermarktkasse leicht zu erwerben. So gut wie jeder, der körperlich noch in der Lage ist selbst einzukaufen, kennt die Drehständer. Nicht einmal Bares ist zum Erwerb eines solchen Kärtchens nötig.
Wer sich von seinem digitalen Gerät gar nicht trennen kann, kann auch direkt bei „Schnrzlpfrmpf“ einen weihnachtlich gestalteten Gutschein, je nach Geschmack geschmückt mit Rentier, Weihnachtsmann, Stern von Bethlehem… , bestellen und per Mail zusenden lassen.

Die gegenwärtig um sich greifenden Geschenklösungen ähneln auf entsetzliche Art den Kundengeschenken zum Jahreswechsel. Auch dann, wenn man den zusätzlichen Aufdruck „Ihr Heizöllieferant Himpfelshofer“ als Privatperson eher nicht umsetzt.

Genauso wie bei Werbegeschenken könnte man im Freundeskreis darum bitten, von der Zusendung abzusehen.

BITTE, NIX!

Fröhliche Geber ohne Werbeetat erhalten durch diese Rückmeldung die Möglichkeit ihre alljährlichen Kontingente zu erhöhen für

  • oxfam
  • Ärzte ohne Grenzen
  • den Freidenkerverband
  • die Rote Hilfe
  • das örtliche Friedensforum
  • … oder die DLRG, die sich dankenswerterweise bemüht, die ausgefallenen Schwimmstunden für das Seepferdchen nachzuholen. (Die Freunde wissen zwar noch nicht, wie sie das schaffen sollen…)
  • die eigene Gemeinde gleich welcher Art…

Nicht vergessen: alles was nicht hergestellt wird, könnte – erraten! – ein persönlicher Beitrag zum Klimaschutz sein.
Auch wenn das faktisch so nicht stimmt, denn alles was wir nicht bestellen, ist schon längst hergestellt und kommt in die Tonne, wenn wir s nicht kaufen und verschenken. Nächstes Jahr ist nämlich wieder etwas anderes angesagt. Man kann den Vorgang nur verlangsamen: durch eine Zwischenlagerung im Keller, auf dem Dachboden, im Schuppen … .
Eine umgehende Vernichtung im Herstellungsland bietet sich also an. Wenigstens Schiffsdiesel würde dadurch evt. weniger verbraucht.
Ein besserer Mensch als ein Gutscheinverzichter kann man an Weihnachten nicht sein.

BITTE, NIX!


Allen, die alten Traditionen folgend gemeinsam mit anderen tatsächlich etwas zu feiern haben, sei eine Reihe gemeinsamer Tage in froher Runde bei gutem Essen zu gegebener Zeit von Herzen gewünscht. Es darf auch gesungen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: