Sprach- und sonstige Normen

Nach `Leser/in´ und `Leser*.* innen´ habe ich kürzlich zum ersten Mal eine Schreibweise mit Doppelpunkt gelesen. Während der interviewende Tomasz Konicz in den Fragen seines Interviews sich alle Querdenker ohne *innen vorstellt, steht in den Antworten des Gewerkschafters Jörg Reichel – er muss die Schreibweise in der Freigabe für die Veröffentlichung irgendwie eingebracht haben – z. b. Akteur:innen, Protagonist:innen oder Polizist:innen. Vermutlich symbolisiert der Doppelpunkt die demonstrative Pause , wie sie von einer wachsenden Zahl von Sprecher:innen in FF – Bedeutung wahlweise feine Fleisch und Wurstwaren, Funk und Fernsehen, folgende und fiel fergnügen – gepflegt wird.

Es gibt, so habe ich gehört, Bestrebungen, das grammatikalische Geschlecht abzuschaffen, was natürlich für Zugewanderte eine enorme Erleichtung wäre. Es könnte aber auch sein, dass Deutsch als eine indigene Sprache zukünftig besonders geschützt werden muss, denn weltweit sprechen die meisten Menschen Mandarin, Hindi, Englisch oder Spanisch. 180 Millionen Menschen, ganze zwei Promille der Weltbevölkerung, sprechen Deutsch. Da könnte man schon einen besonderen Kulturschutz verlangen und zu Recht darauf beharren, dass die diversen Bewohner unseres Landes auch im Schlaf Deutsch sprechen. Abzuwarten ist die Expertise weltweit maßgeblicher Germanisten, ob das gegenwärtige Deutsch ( Sprachbeispiel “ Coffee to go!“) als schützenswert anerkannt werden soll oder das der vorvorletzten Jahrhundertwende.

Blüht uns demnächst die Verpflichtung, dem subjektiven Geschlechtsempfinden der Mitmenschen beim Sprechen durch ein tiefes Luftholen zwischen Stamm und weiblicher Endung Rechnung zu tragen? Wie schaut es aus, wenn im Text eine weibliche Leiter vorkommt? Wäre dann „Leit – einaaaatmen – er“ zur Normerfüllung ausreichend? Werden aus Leitern Leiterinnen? Klar muss sein: Wer schnauft, wann er will, macht sich rechtsgerichteter Subversion schuldig und muss leichtsinnig gesprochene Worte zurücknehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s