Stichwort: Verschwörungstheorie

Das Wort „Verschwörungstheorie“ ist ein politischer Kampfbegriff geworden. genau andersherum wird nämlich leider oft ein Schuh draus.
Selbstverständlich gibt es Verschwörungstheorien, sie sind in aller Regel die automatische Folge von staatlicher Intransparenz und nicht umfassend aufgeklärten, zumeist politisch motivierten Verbrechen.
In neuester Zeit begegnen Staaten – auch Deutschland – solchen öffentlichen Fragen nach der Verantwortung von Regierungen und Behörden mit der Maßnahme, Archivalien mit Verschluss-Vermerken von bis zu 120 [! ] Jahren zu versehen. Eigentlich müssten da Historiker ganz laut aufschreien. Warum sie es nicht tun, verstehe ich nicht.
In vielen Fällen haben sich „Verschwörungstheorien“ als wahr erwiesen – z. B. in der Frage zwischen Verbindungen der rechten Szene zu Organisationen von Angehörigen der Ordnungskräfte fast aller Länder. Oder in der Aufklärung von vorgeschobenen Kriegsgründen, wo sich in der Rückschau sehr oft herausstellt, dass der „Kriegsgrund“ ein Propagandatrick war.
Ich betrachte die Wendung des Wortsinnes von „Verschwörungstheorie“ als Teil wünschenswerter politischer Kritikfähigkeit und Kritikwillens, wie sie Demokratien kennzeichnen sollten, in einen als „rechts“ klassifizierten Bereich für einen Propagandaerfolg der Herrschenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s