WIR und DIE (I)

Mit „WIR“ und „DIE“ fing es nicht an. Das Nicht- wahrnehmen- wollen, Nicht-zulassen- wollen,  Nicht-anerkennen-wollen, dass unser aller zivilisatorische Tünche sehr dünn ist,  fördert die Projektion der eigenen Bosheit auf  das Gegenüber.

Denjenigen, die sich für die besseren Menschen halten, entgeht, dass auch sie ein WIR und ein DIE konstruieren.

Größte Übel   können  diejenigen verursachen, die sich qua Klasse, qua Rasse, qua Religion, qua Geschlecht  für die besseren Menschen halten. Sie können und wollen mit dem Risiko nicht leben, dass sie  ihr eigenes Tun  mit dem Satz kommentieren müssen: „Ich bin ja auch nur ein Mensch.“

Böse und schlecht sind IMMER die anderen, oder?

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s