Unerklärlich?

Sobald die Argumente ausgehen, kommt die Moral. Diese Art der Urteilsbildung ist unabhängig vom politischen Ort der Anwendenden.  Es gibt keine Interessen mehr, nur noch Gute und Böse, noch besser: Liebe und Böse. Es lebe der Gemeinplatz. Endlich darf man bar jeder Begründung heute die LINKE wählen, morgen AfD und übermorgen SPD. Um Politik im Sinne von „Ich will die Zustände in denen ich lebe in meinem Sinn verändern.“ geht´s da gar nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s