Robot(-)ticks

Vor lauter Begeisterung über den technischen Fortschritt wird ein wesentlicher Punkt gerne übersehen. Die Menge der in diesen hochentwickelten Werkzeugen vergegenständlichten, geronnenen Arbeit ist sehr groß. Das in ihnen gebundene Kapital immens. Eine Amortisierung ist nur dann möglich, wenn immer schneller immer mehr gleichartige Produkte mit alsbaldigem Verschleiß auf den Markt geworfen werden können und die Verbraucher der marktförmigen Demokratie sich weitestgehend von Werterhaltung und Nachhaltigkeit verabschieden. Wollen wir das?  Wollen wir wirklich in immer kürzeren Abständen die Wohnungseinrichtung erneuern? Wollen wir alle 2 Jahre die neueste   Unterhaltungselektronik kaufen, die einen geringfügig besseren Klang oder ein besseres Bild verspricht und dem Großen Bruder jederzeit einen Einblick in unsere Wohnzimmer verschafft? Wollen wir jedes Jahr Fenster und Wohnung von Neuem mit dekorativem Tinneff verunstalten um zu signalisieren: „Ich weiß, dass Frühling ist.“?  Wollen wir gleichförmige Häuser, zusammengeklebte Module aus 3-D-Druckern, die man nicht mehr unterhalten,  reparieren kann sondern nur noch wegwerfen, wenn sie abgewohnt sind?

In den Industriestaaten haben wir möglicherweise die Periode der Individualisierung schon hinter uns gelassen. Weitaus schneller als erwartet normiert die Industrie durch die Massenproduktion in immer größerem Umfang das Alltagsleben der Menschen. Das Wirtschaftssystem produziert  kulturelle Einheitlichkeit, Ausdrucksarmut und Banalität. Individualität wird zur Ware,  erhältlich nur noch für diejenigen, die sie sich leisten können. Materielle Ungleichheit gebiert kulturelle Gleichförmigkeit.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s