Recherche einer deutschen Provinzzeitung und ihre Folgen

Einer aufmerksamen Bürgerin unserer Kreisstadt ist es mit Hilfe einer ebensolchen Presse gelungen eine Behörde, die bayerische Verwaltung der Schlösser und Seen, dafür zu interessieren, dass Waller in einem Schlossteich schwimmen und womöglich nach Entenküken schnappen.

Ungeklärt ist derzeit, wie und ob die Behörde die entengefährlichen Waller beseitigt. Zu klären sind von der Behörde folgende Fragen:

  • Wie groß ist die Wallerpopulation?
  • Fressen Waller tatsächlich Entenküken, wenn ja unter welchen Bedingungen?
  • Wie groß ist die Entenpopulation?
  • Auf welchem Weg wäre gegebenenfalls ein Gleichgewicht zwischen Enten und Wallern herzustellen?
  • Angeln, Abfischen und dem Verzehr zuführen oder fangen und in einem anderen Gewässer aussetzen?

Es ergeben  sich daraus für mich folgende Fragen:

  • Wer schützt das Plankton vor den Walen?
  • Welcher Redakteur einer Zeitung mit Weltgeltung ist bereit, sich des Problems anzunehmen?
  • Welche weltumspannende Behörde ist zuständig?

Katze_Vogel 001

Kleiner Vogel – Grafik und Idee: Steffi Kadenbach; publiziert als Postkarte von Ranneberg & friends, Hamburg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s